fbpx

Steffi Rose alias Steffo

Ich bin Steffi – wirklich nur Steffi, nicht Stefanie. Ich bin ein kreativer Chaot, trinke gern Kaffee – gern, nicht unbedingt viel. Ich mag es nicht, wenn es um mich herum zu laut ist. Vielleicht, weil in der Ruhe die Kraft liegt.
Ich habe 3 Kinder, einen Mann und einen Hund. Ich bin wissensdurstig und lerne gern dazu. Du kannst mich auf Netzwerkveranstaltungen und Conventions finden.
Im Gegensatz dazu liebe ich aber auch die Natur. Aus ihr schöpfe ich meine Kraft. 

Warum der Spitzname Steffo? Vor einer Weile habe ich den Podcast “Steffo und Franzo” mit meiner Kollegin ins Leben gerufen. Sie heißt Franzi, ich Steffi. “Steffi und Franzi”, das klang uns einfach zu niedlich und verspielt, daher “Steffo und Franzo”. Das O in Steffo steht sozusagen für den männlichen Part, steht für Direktheit, Selbstbewusstsein und Biss. 

Steffi Rose Business Coaching Mentorin

Kennst du diese Gedanken?

“Was, wenn ich scheitere?”

Die Angst vorm Scheitern ist ein allgegenwärtiges Thema. Aber frage dich, so pathetisch das auch klingt: Wer verliert mehr? Der, der scheitert oder der, der sich gar nicht erst traut?

Und glaube mir, in meinem Business läuft auch nicht immer alles glatt. Sich selbstständig machen kostet auch Energie, aber die ist es wert. Und ja du Dinge können anders laufen, als du sie dir erhpfft hast. Aber das, was du gelernt hast, kann dir niemand mehr nehmen.  😉

“Ich bin noch nicht bereit für die Selbstständigkeit”

Du willst den Schritt erst wagen, wenn du dich optimal vorbereitet hast? Wenn du dich belesen hast, ein Seminar besucht hast und einfach alles in die Wege geleitet ist?

Doch wann ist das schon so im Leben? Diesen einen perfekten Moment gibt es nicht. Du wächst in die Selbstständigkeit hinein, indem du sie startest. Versprochen! Du brauchst nur zu springen. Und vergiss nicht: Wenn nichts passiert, passiert auch nichts!

„Selbstständigkeit bedeutet doch: Selbst und ständig“

Ein viel zitierter Satz. Aber bedeutet eine Selbstständigkeit wirklich, ständig selbst zu arbeiten? Nun, ich möchte nicht lügen: In meinem Kopf arbeitet es quasi ständig und ich mache mir Gedanken zu meinem Angeboten und meinem Business im Allgemeinen. ABER: Die Selbstständigkeit hat auch viele Vorteile, die ich nicht mehr missen möchte:

↦ Ich bin mein eigener Chef
Nicht nur, dass ich deshalb meine eigenen Entscheidungen treffen kann. Ich bin auch nicht den Launen von Vorgesetzten ausgeliefert und kann mir meine Zeit frei einteilen, je nachdem, wann ich am produktivsten bin und wann ich mir Auszeiten nehmen möchte.

↦ Tschüss nine to five
Meiner Ansicht nach sind die klassischen Bürozeiten längst veraltet, fernab jedweder Effizienz. Und seien wir ehrlich, kurz vor Feierabend ist man doch lange nicht mehr so produktiv wie zu Arbeitsbeginn. Ich kann mich komplett nach meinem eigenen Rhythmus richten. Für mich ein großes Plus meiner Selbstständigkeit.

↦ Leidenschaften und Hobbys ausleben
Ich liebe es, so lange und oft  mit meiner Hündin Juno spazieren zu gehen, wie es mir beliebt. Als Angestellte hätte ich dafür niemals die Zeit. Ungelogen kommen mir die meisten Ideen und Einfälle in der Natur oder an meinem zweiten Wohnsitz in Hitzacker. In diesem Sinne verschafft mir mein Business auch eine große Freiheit und Selbstbestimmtheit.

„Wie bringe ich Familie und Beruf unter einen Hut?“

Kennst du das? Wir haben so viel Aufgaben und so viele Rollen in denen wir aktiv tätig sind. Wir sind:

(Ehe)Frauen
Mütter
Partnerinnen
Erzieherinnen
Dompteurinnen
Hausfrauen
Businessfrauen
Geliebte
Diplomatinnen
und so vieles mehr

Da ist es manchmal schwierig den Überblick zu behalten und zu sehen, was wirklich wichtig und gerade dran ist und sich darüber hinaus nicht selbst zu verlieren.

Aber wie schaffe ich das? Meine Antwort: Durch Zeitmanagement, Delegieren und sich in Gelassenheit üben.

Mein Warum

Ich möchte Frauen befähigen für sich und ihr Business einzustehen. Mir ist es wichtig, dass der Beruf nicht verniedlicht oder als Hobby abgetan wird. Ich möchte, dass Frauen von dem was sie tun leben können.

Ich möchte, dass sie mehr in die Eigenverantwortung gehen. Denn: Du bist für dein eigenes Leben und dein Glück verantwortlich.

Mein Versprechen

Ganz ehrlich? Ich verspreche nichts, aber wenn du dich auf ein Coaching bei mir einlässt, wenn du selbst ins Handeln und in die Veränderung kommst wird sich dein Leben verändern. Du wirst wachsen, du wirst deinen Wert erkennen, die wirst das tun, was dir wirklich Spaß macht und du wirst dich mit Leuten umgeben, die dich (wert)schätzen.

Meine Mission

Ich möchte einen Raum schaffen in dem du dich geborgen fühlst. Einen Ort an dem du dich selbst finden kannst und an dem du wachsen wirst. Ich möchte, dass du finanziell unabhängig wirst und deinen eigenen Wert kennst. Und ich möchte, dass du siehst, wie wichtig du für die Welt bist.

Es geht mir aber auch um den Austausch mit anderen wundervollen Frauen. darum sich gegenseitig zu bestärken, zu vernetzen und Symbiosen zu bilden. Gemeinsam lachen, halten und lernen sind mir dabei besonders wichtig.

Steffi Rose Coach und Mentorin
Kreativ
Freiheitsliebend
Schickimicki
Empathisch
ordentlich

Nun aber zu meinem beruflichen Ich:

Mit 18 lernte ich den Beruf der Kauffrau für Bürokommunikation, weil meine Eltern meinten, dass ich etwas anständiges lernen soll. Was soll ich sagen: Sie haben recht behalten. Denn so lernte ich kaufmännisch zu denken, lernte, wie man kalkuliert, lernte rechtlich wichtige Dinge, die mir später oft geholfen haben.

Nach der Ausbildung bin ich meiner eigentlichen Neigung gefolgt und habe mich der Kreativität gewidmet und einen Traineejob zur Webdesignerin und eine Ausbildung zum Webmaster gemacht. Da das nicht so kreativ war, wie ich dachte, habe ich gleich noch ein Studium als Mediendesignerin absolviert. Hier habe ich mich für den Schwerpunkt Fotografie und Film entschieden. Selbstverständlich waren aber auch Print- und Webdesign große Themen des Studiums.

2004 startete ich dann meine Selbstständigkeit mit einer Medienagentur, in der ich Webdesign, Printdesign und Fotografie anbot. Ich musste mich am Markt ziemlich behaupten – als junge Frau war es nicht immer einfach ernst genommen zu werden. ABER: Man wird ja älter und lernt viel dazu.

Später spezialisierte ich mich auf die Fotografie und eröffnete mein eigenes Fotostudio, was ich bis heute führe. Hier fotografiere ich vor allem Menschen.

2018 absolvierte ich eine Weiterbildung zum Businesscoach und begleite seit dem vor allem Frauen bei der Gründung oder Neuausrichtung ihres Unternehmens. Ich helfe bei der Kalkulation, bei der Strukturenfindung, beim Markenaufbau und dem Marketing. dabei achte ich natürlich auch auf ein gute Corporate Design und gute Fotos.

Ich unterstütze zudem dabei den eigenen Wert besser zu erkennen und so Selbstzweifel zu reduzieren und das Selbstwertgefühlt zu steigern.

Wenn du dich angesprochen fühlst und jetzt dich und dein Business verändern und voranbringen möchtest, dann lass es mich wissen!

×
Product added to cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.