fbpx

3 Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein stärken

Wie kann ich selbstbewusster werden?

Es fällt dir schwer, für dich selbst einzustehen und “Nein” zu sagen? Du machst es anderen Leuten oft recht, um gemocht und akzeptiert zu werden? Dann ist dein Selbstbewusstsein nicht besonders gut ausgeprägt. Erfahre hier, wie du das ändern kannst.

Was ist Selbstbewusstsein?

Wenn man an eine selbstbewusste Person denkt, denkt man häufig an einen starken, eher dominanten Charakter, den fast nichts aus der Ruhe bringt und der sich die Butter nicht vom Brot nehmen lässt. Das ist wohl die gängigste Vorstellung eines selbstbewussten Menschen. Doch was, wenn der Begriff viel weiter gefasst werden darf? Was wenn “selbstbewusst sein” viel mehr und vor allem bedeutet, sich “seiner selbst bewusst zu sein”, und zwar mit allen Facetten, die dazu gehören? Dann fallen plötzlich viel weniger Menschen durch das Raster 😉

Sich seiner selbst bewusst zu sein, heißt, seine Emotionen und Gedanken wahrzunehmen und sich ihrer bewusst zu werden, egal, wie unangenehm und auch dann, wenn man sich alles andere als stark fühlt. Die Stärke daran ist, Gefühle wie Unsicherheit, Traurigkeit oder Einsamkeit zuzulassen, sie da sein zu lassen und nicht auf Biegen und Brechen zu verdrängen, um stark und unangreifbar zu wirken.

Manch einer möchte auch ein bestimmtes Bild im Außen von sich aufrecht erhalten. So gibt es beispielsweise Menschen, die sogar bei Beerdigungen krampfhaft versuchen nicht zu weinen, obwohl es uns in dieser Situation als völlig normal erscheint, seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Wie Menschen mit Emotionen umgehen, wird oft in der Kindheit geprägt. Es sind Erfahrungen mit der Umwelt und Glaubenssätze, die den einen offener mit Gefühlen umgehen lassen als den anderen. Im Laufe der Zeit lernt der eine, dass es einfacher ist, die Dinge mit sich selbst auszumachen und der andere, dass es wohltuend ist, sich jemandem anzuvertrauen. Ich denke nicht, dass einer der Pole per se schlecht und der andere gut ist. Ich möchte nur den Blick dafür schärfen, dass das gesellschaftlich geprägte Bild von Stärke und Schwäche oft irreführend ist. 

Wie kann ich selbstbewusster werden?

Nach dieser Definition kannst du selbstbewusster werden, indem du dich zunächst annimmst wie du bist. Ich weiß, man liest heutzutage viel von Veränderung und die Werbung suggeriert uns stetig, wie wir auszusehen, zu sein und was wir zu besitzen haben.

Ohne dass wir es bemerken, saugen wir diese Botschaften auf. Wir wissen nicht einmal mit Sicherheit, ob wir uns wirklich ein Haus, eigene Kinder, ein schickes Auto, das neueste Smartphone und und und wünschen oder nur glauben, es uns zu wünschen. Daraus resultiert das Bedürfnis nach Optimierung, eine rastlose Jagd nach materiellen Dingen.

Um selbstbewusster zu werden, rate ich dir im Gegensatz dazu, ganz bei dir selbst anzukommen:

Tipp 1: Akzeptiere deine Unperfektheiten

Du bist sensibel und nah am Wasser gebaut? Das darfst du sein. Du bist manchmal schnell beleidigt und man merkt es dir total an? Na und, ist doch menschlich 😉 Merkst du, worauf ich hinaus möchte? Weg von der Selbstoptimierung, der glatten Perfektion. Trau dich, dich anzunehmen, je mehr, desto besser. 

Tipp 2: Rede innerlich freundlich mit dir

Wenn du gedanklich mit dir selbst redest, achte auf deinen Ton. Frage dich stets, würde ich so auch mit meiner Freundin reden? Ganz oft lautet die Antwort “Nein”. Warum bist du dann so hart zu dir? Und vor allem: Ist es zielführend? Eher nicht. Unter Druck wird selten etwas schöner oder angenehmer.

Tipp 3: Mach dir klar, was du gut kannst

Sei dir dessen bewusst, was du kannst und hack nicht nur auf den Dingen herum, die du nicht kannst. So bekommst du ein größeres Selbstverständnis davon, welche Fähigkeiten du mitbringst und wie wertvoll du bist. Vielleicht bist du ein besonders guter Zuhörer, vielleicht ziemlich kreativ oder ein Entertainer? 😉 Es gibt so Vieles, also sag dir bitte nicht, dass du nichts kannst.

Hilfe bei der Umsetzung gefällig?

Wenn du jetzt denkst: Sind ja gut und schön deine Tipps, aber wie genau komme ich da hin? Es gibt natürlich viele Wege, aber wenn du deinen Weg ein Stück von mir begleitet haben möchtest, dann kann ich dir meine Workshops „Ich bin schön“ und „Ich bin wertvoll“ ans Herz legen. Her verbringst du einen wundervollen und inspirierenden Tag mit anderen Frauen in der Natur und lernst dich ein Stück mehr kennen und akzeptieren.

Das Besondere daran ist, dass nicht nur ich dich an diesem Tag begleitet, sondern auch meine fantastische Kumpanin Nicole-Kristina. Es ist nicht nur Coaching, sondern du bekommst auch ein Foto, was deine Schönheit und dein Bewusstsein zeigt.

Workshop Ich bin schön
zu den Workshops
Teile diesen Beitrag!

Comments · 2

Schreibe einen Kommentar

*

×
Product added to cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.